Melde dich unter pezzot@herzhunger.com, wenn Du einen Blog zu einem bestimmten Thema wünschst! 

gelernte Hilflosigkeit

Hilflosigkeit oder Ohnmacht. Gefühle der völligen Handlungsunfähigkeit. 

Wusstest Du, dass Ohnmacht ein Mix aus Wut und Angst ist? 

Wusstest Du, dass Handlungsunfähigkeit mit Wirksamkeit behoben werden kann?

Wusstest Du, dass Hilflosigkeit auch angelernt sein kann?

mehr lesen

ganz der Papa..

"Waaassss??? Sie stillen 3 Jahre?" 

"Sie wissen  nicht, wie man sich ketogen ernährt? ..."

"Ach so. Sie sind geschieden?".... 

"Sie essen nicht vegan???"

"das arme Kind.." 

 "Oh ..Sie stillten nur 3 Monate?" 

 "Wie, sie spazieren nur? Und Sport??" 

"Warum essen Sie Kohlenhydrate?? KOHLENHYDRATE..?"

"Wie jetzt..Sie stillen gar nicht?" 

"Wie wärs mit fasten?" /

"Ah.. Sie arbeiten nur halbtags..." 

 "Die Eiweisschwemme bringt uns alle noch um." 

 "Und Fette?? Konsumieren Sie Fette?"

"Was du am Morgen nicht erledigst, bleibt für IMMER liegen"

"Wie jetzt.. Schokolade trotz Übergewicht? " 

"Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Mit Disziplin geht alles.." 

 "Puls unter 130 bpm?? Sind sie noch bei Sinnen?" 

"Nehmen Sie unbedingt Olivenöl. Nein Rapsöl. Unbedingt Rapsöl. Nein.. doch besser Kokosfett..." 

"Ach, sie sind berufstätig?" 

"Sie BRAUCHEN Kohlenhydrate: zwingend." 

"das arme Kind.." 

"Fett macht doch fett." 

 "Ohne Fleiss kein Preis" ..

 

Egal wie du's machst, es gibt immer irgendjemanden, der es besser weiss. schwarz. weiss. Ganz nach dem Motto: selbst wenn du übers Wasser laufen würdest, gäbe es einen, der dich kritisiert, dass du zu doof zum schwimmen bist. 

mehr lesen

Was ist, wenn es gar keinen Schweinehund gibt??

Jeden Morgen. Jeden. 62 Minuten. Mindestens. Täglich. Mit Schnee, Regen, Hitze, Hagel, Fieber: JOGGEN. Clara kannte ihren Schweinehund und sie übertrampelte ihn täglich. Jahrelang. Lieber auf allen vieren weiterkriechen als aufgeben.. Wie diese Marathonläufer, welche mit Laktatüberschuss ins Ziel torkeln.. Nach dem Motto: "ich kenne meine Grenzen, sie liegen hinter mir."

mehr lesen

Ätna oder Vesuv?!

Wenn der aktive Vulkan Vesuv ausbrechen würde, dann wäre Europa wohl unter Asche. Seit seinem letzten heftigen Ausbruch 1944 befindet er sich in Ruhephase. Innerlich brodelt es in ihm. Clara bestieg ihn sogar einmal und es war ein bisschen unheimlich. Der Rauch entweicht den Erdspalten und in der Mitte des Berges lässt sich riesige Hitze erahnen. 

Sind wir alle kleine Vulkane? Brodelt es auch ab und zu in uns? Lassen wir die Hitze entweichen, wenn sie in uns aufsteigt?  Oder raucht es nur ein bisschen? Wie viel Gefühl lassen wir innerlich anstauen, bis wir explodieren? ..

 

Lebst du schon oder implodierst du noch ? ..

mehr lesen

Light, lighter, unsichtbar

Auszug aus Der Postillon, 6.12.2018:

Hannover (dpo) - Er wollte seinem Körper nur Gutes tun – jetzt ist er tot. Stefan G. aus Hannover ist im Alter von 43 Jahren verhungert. Zuvor hatte der Mann alle Lebensmittel, die im Verdacht stehen, gesundheitsschädlich zu sein, aus seinem Speiseplan entfernt. Zum Schluss trank er nicht einmal mehr Mineralwasser.

mehr lesen

Macht der Gewohnheit

Der "Rückfall" - Der Einfall: 

 

Clara liebte es vor dem Fernseher zu liegen und in Perfektion alles erledigt zu haben, gearbeitet, gejoggt, geputzt, gekocht, gewaschen, geduscht, maniküriert... und dann.. DANN das grosse Relaxen, die Erlösung.. das Fest, die Entspannung des Tages, der Woche, nein des Monats...des Jahrhunderts..

 

mehr lesen

Erste Hilfe zum x-ten...

Unzählige Programme, Ernährungsformen, Reduktionskostarten, Kuren, Diäten und Überzeugungen kursieren.. Und alle paar Jahre wechselt der IN-Faktor, und die Industrie und unsere Gesundheit diesbezüglich dreht sich somit im Kreis.

Oft wollen die Menschen schnelle, bequeme und sichere Lösungen. Sei dies in der Wirtschaft, in der Politik, in der Medizin und eben auch, wenn es um Gewichtsabnahme geht. Ein Erste-Hilfe-Notfall-Paket sozusagen. Was tut Frau / Mann nicht alles, um die Kilos schnellstmöglich loszuwerden?

mehr lesen 0 Kommentare

Wir sollten zu stark lieben und zu tief fühlen.

Wir Frauen sollten zu emotional, zu verrückt und zu leidenschaftlich sein. Wir sollten zu stark lieben und zu tief fühlen. 

 

Inspiration eines Textes einer jungen Frau:

«Die Wahrheit ist, dass ich es liebe, die Frau zu sein, die „zu viel“ ist.

Für viele Menschen bin ich eine attraktive, unabhängige und gutherzige Frau, aber wenn sie anfangen, tiefer zu graben, dann bin ich plötzlich einfach „zu viel“.

mehr lesen 0 Kommentare

Hunger & Hunger

HerzHunger.. Denn die Seele isst mit!

Kennst du Hungergefühl? So richtig? Mit knurrendem Magen? Kennst du Gelüste ? Ich spüre diese meist im Gaumen und auf der Zunge.
mehr lesen

Diät als erste Hilfe

Oh, wie sehr doch dieses Wort nervt! Diät!!

Überall und von jedem ausgesprochen.. und die Wenigsten kennen die wahre Bedeutung. Von den Auswirkungen auf Körper und Psyche der Missinterpretation ganz zu schweigen! Diät bedeutet vom Griechischen übersetzt  "Lebensführung/ Lebensweise". 

Heutzutage wird dieses Wort meist für Massnahmen zur Gewichtsreduktion verwendet. Diät erinnert an Kalorien, Verzicht, Pläne, Massbänder, Kontrollen oder Waage und diese Begriffe sind oft mit Druck, Versagen und Verboten verknüpft. 

 Problem: Druck erzeugt Gegendruck...

mehr lesen 0 Kommentare

Kohlenhydrate

Low Carb - No Carb - sowieso Carb und überhaupt... 

Kohlenhydrate sind ganz furchtbar schlimm. Böse. Unberechenbar. Teuflisch. 
Wirklich???
mehr lesen

Das Drama der Aufmerksamkeit

ClaRa war 5 Jahre alt, als sie mit dem Judo begann. Das Judotraining beginnt jeweils mit einer gemeinsamen Begrüßung und endet mit einer gemeinsamen Verabschiedung. Hierzu verbeugen sich die Schüler und die Trainer in abgeknieter Haltung gemeinsam voreinander ("Za-Rei") und man sagt den Gruss "Rei" laut. Vor dem Aussprechen des Grusses...

mehr lesen

Unser kleiner Selbstverarscher..

Kennst Du ihn auch? Den kleinen Seibstverarscher..? Den "Nur-Noch-Heute"-Fratz? 
Es gibt zahlreiche Gelegenheiten, die ihn aktivieren. Zum Beispiel zeigt er sich, weil gerade Sonntag ist und ab morgen, ja ab Montag, alles anders ist! Oder er flüstert dir zu: " noch einmal!" .. weil es regnet.., oder weil Tante Trude heute doch Geburtstag hat, oder weil der Wellensittich Namenstag hat, oder weil Weihnachten war oder Silvester noch kommt, ..oder weil gerade der letzte Tag des aktuellen Monats ist, ..oder weil ja Ferien sind! 
Was will er denn eigentlich nur noch heute, nur noch einmal? .. 
Geniessen? 
Auf den Putz hauen? .. So richtig loslassen? .. Grenzen ausloten? .. Verbotenes tun? 
mehr lesen

vom Trampelpfad zur Autobahn

 

Jeder von uns kennt sie: die Gewohnheiten. Morgens, wenn wir aufstehen und uns die Tasse Kaffee holen, oder uns abends vor dem Schlafengehen die Zähne putzen, oder bei der Arbeit die stündliche Zigarettenpause einhalten, oder immer an derselben Raststätte anhalten, wenn wir von Basel ins Tessin fahren. Oder sei es, immer freitags das Bad zu putzen oder an Weihnachten jährlich Kartoffelsalat mit Würstchen zu essen..! Jeder Mensch hat so seine Gewohnheiten, bei allen zeigen sie sich anders.
mehr lesen

Die Geschichte mit der Schlange

ClaRa machte einen Spaziergang im Wald. Alles schien ruhig, als plötzlich eine Schlange vor ihr auftauchte. Clara erschrak. Da sprach die Schlange: ...

 

 

mehr lesen

Loooslassen..!

Lass doch einfach mal los! .. Ahhhhh..ich kanns nicht mehr hören.. hier muss man loslassen, dort sollte man loslassen!.. ja was zum Donner soll man denn tun, um "loszulassen"!?? Bin ja bereit alles loszulassen, was mich belastet! Kann mir bitte noch einer erklären wie denn? ... 

mehr lesen

Genuss

Genuss will gelernt sein. Kinder können das ganz gut, weil sie sehr oft, sofern sie nicht ständig von den Erwachsenen darin gestört werden, im Hier und Jetzt sind. Clara ging als Kind immer Sonntagmorgens mit ihrem Papa ins 'Café F' sodass die Mama ausschlafen konnte. Dort durfte sie sich etwas zum Frühstück bestellen. Jeden Sonntag wählte sie einen Orangensaft und ein Schinkensilserli. Die Silserli lagen in Körbchen da, um man durfte eines herausnehmen. Clara legte das Silserli auf die Serviette und wartete immer mit dem ersten Biss, bis der O-Saft auch serviert war. Erst wenn alles an seinem Platz war, war sie bereit, ihr Frühstück zu starten- sie war intuitiv natürlich achtsam. 

 

mehr lesen

Pubertärer Einstieg in die Welt der Verbote

Oh mein Gott! Ich bin zu dick! .. Claras Gedanken waren wirr.. Der Arzt zeigte ihr vor wenigen Wochen so eine Tabelle .. ganz verstanden hatte sie es nicht. Sie war glaub nicht normal .. oder so ähnlich.. hatte er gesagt .. Und Ärzte wissen ja sowas! Müssen die ja, sonst wären es keine Ärzte. Und sowieso, Clara fühlte sich seit einigen Wochen so unwohl in ihrem Körper. Der Arzt hatte ganz recht! 
mehr lesen

Kinderarzt

Normal. Ja normal muss man sein. Kreisförmig .. Ohne Ecken und Kanten. Der Norm entsprechend halt. Wer besitzt eigentlich den Grössenwahn, zu meinen, eine Norm festlegen zu dürfen? Können schon. Jeder kann für sich selbst definieren was Norm ist. Aber für alle?

Kinder sind alle “normal” resp. wahrhaftig und somit richtig, weil sie alle die Weisheit der Intuition besitzen, welche im Verlauf der Jahre durch äussere Vorgaben mehr und mehr verblasst.

“Schau Clara, das sind Frauenkörper. Du bist mit deinen 43kg und 12 Jahren leicht über der Norm!”

mehr lesen